Familienhilfezentrum

FHZ- Infobrief Nr. 03/2oo8

…mit unserem 3. Infobrief in diesem Jahr möchten wir Sie wieder kurz über unsere Arbeit im Familienhilfezentrum Odenwald informieren.

Liebe Kollegen und Kolleginnen vom Jugendamt , liebe Freunde des Familienhilfezentrum Odenwald,

hier erfahren Sie wieder die Neuigkeiten aus dem Alltag des Familienhilfezentrum Odenwald.


 30 Jahre Familienhilfezentrum

Das Familienhilfezentrum feierte in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Im Sommer fand aus diesem Anlass eine Festwoche mit verschiedenen Veranstaltungen statt. Gefeiert wurde mit Eltern und Kindern, Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des FHZ, Kollegen und Kolleginnen der Jugendämter,  Einrichtungen und Schulen, Ehemaligen, Freunden und Nachbarn.

Das HR- Fernsehen berichtete darüber in der Hessenschau.


Mitarbeiter- Jubiläum

Nachdem im vergangenen Jahr  die Dipl. Sozialpädagogin  Helga Fehrmann ihr 20-jähriges Dienstjubiläum beging, feierten auch in diesem Jahr die folgenden Mitarbeiter ihre langjährige Betriebszugehörigkeit

Inge und Karl Weixler, Firmengründer  30 Jahre

Waltraud König, Hauswirtschafterin  20 Jahre

Cornelia Schwärzel- Schäfer, Dipl. Sozialpädagogin  5 Jahre

Sascha Lüürsen, Fahrdienst  5 Jahre

 


„SOKO Baby“

Seit Frühjahr 2008 gibt es im Familienhilfezentrum die  „SOKO Baby“.  Ein Therapeutenteam arbeitet mit zum Teil drogenabhängigen Eltern und deren Neugeborenen und Kleinkindern zusammen. Diese Arbeit setzt eine intensive Vernetzung der Arbeit mit Jugendamt, Familienhebammen, Krankenschwestern,  Drogenberatungsstelle und Ärzten voraus. Zur Zeit werden 4 Familien betreut.

Freie Plätze    !

In der Tagesgruppe Michelstadt steht ab sofort ein freier Platz zur Verfügung. In unserer Tagesgruppe in Brensbach wird ab Januar 2009 ein freier Platz zu besetzen sein.  Wir freuen uns über Ihre Anfragen.


Kindergruppe an der Grundschule Beerfurth

Seit März diesen Jahres gibt es an der Grundschule in Beerfurth eine Kindergruppe, die von unserer neuen Mitarbeiterin, der Erzieherin Jessica Fleck in Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Eva Ehlert betreut wird. Zur Zeit werden 7 Kinder betreut. Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und Freizeitgestaltung sind die Eckpunkte des prophylaktischen Jugendhilfeangebots der Sozialen Gruppenarbeit nach § 29 KJHG.


 

Kampfkunst als Medium sozialer Arbeit

Das FHZ arbeitet seit einigen Jahren im Rahmen der integrativen Erziehungshilfe an der Ernst-Göbel-Schule (Höchst) und der Georg-Ackermann-Schule (Rai-Breitenbach) mit Kampfkunst. Ziel des Angebotes ist die Förderung von körperlichen, sozialen und Selbstkompetenzen. Durch eine Mischung aus Kampfspielen, Interaktionsspielen, Techniktraining, Selbstbehauptungstechniken, Meditation und Entspannung (uvm.) lernen die Kinder viel über sich und ihre Sozialpartner. Fähigkeiten wie Achtsamkeit, Respekt, sich zurücknehmen lernen und durchsetzten werden genauso gefördert wie kraftvoll sein, Körpergefühl und Spaß an der natürlichen Bewegung.   Unter der Leitung von Arndt Weixler (Trainer für Ju-Jutsu und Thai-Boxen), Daniel Weichel (Trainer für Brazilian Jiu-Jitsu, Europachampion) und Benjamin Brand (Psychomotoriker) werden seit  August 2008 auch die Kinder der Tagesgruppen und der Heimgruppe unterrichtet. Das FHZ plant dieses Angebot wegen der großen Nachfrage und dem offensichtlichen Erfolg auszubauen.


 

Vielseitigkeitsturnier im Reiten

Eine Gruppe von Jugendlichen unseres Kinder- und Jugendwohnens bereitete sich auf ein Vielseitigkeitsturnier im November in Erbach vor und belegte einen erfolgreichen 5. Platz. Das Besondere dieser Arbeit ist die Vorbereitung des Pferdes durch die Jugendlichen. So muss zu dem Pferd eine ruhige und vertrauensvolle Beziehung aufgebaut werden, was ein wichtiges Lernfeld für die Jugendlichen ist. Sie können sich dabei gut selbst kennen lernen und ihre eigenen Verhaltensweisen reflektieren.

 


Für Rücksprachen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Wir bedanken uns bei allen Kooperationspartnern des Familienhilfezentrum Odenwald ganz herzlich für die wie immer ausgezeichnete und erfolgreiche Zusammenarbeit und wünschen uns für das kommende Jahr eine ebensolche Fortsetzung der gemeinsamen Aufgabe.

Darüber hinaus wünschen wir allen schöne und erholsame Festtage und ein gutes, gesundes und zufriedenes neues Jahr.

Arndt Weixler           Rolf Schneider

Ihre Ansprechpartner für Anfragen, Fragen und Informationen rund um das Familienhilfezentrum.

Anschrift
Familienhilfezentrum Odenwald gGmbH
Am Donnersberg 4
64720 Michelstadt


Mitglied im

BpA

Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.

Kontakt
Telefon 06061 – 2187
Fax 06061 - 701718
Email info@familienhilfezentrum.de

Nicht mit mir!
Stellenangebote

z. Zt. keine Stellenangebote

Letztes Update: 18.04.2019