Familienhilfezentrum

Unser Fachbereich Flexible Hilfen umfasst ambulante individuelle und familiale Hilfen, also Hilfe zur Erziehung (§ 27 KJHG), in Verbindung mit Erziehungsbeistandsschaft (§ 30 KJHG), Sozialpädagogischer Familienhilfe (§ 31 KJHG) Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung (§ 35 KJHG), sowie Hilfe für junge Volljährige ( § 41 KJHG). Ortsteilbezogene Sozialarbeit, eine Fachgruppe Baby, Männerkompetenztraining und Sozialpädagogische Diagnosen sind weitere Bestandteile der Flexiblen Hilfen des FHZ.

Zusammenfassung der Arbeitsinhalte der verschiedenen Flexiblen Hilfen

  • Praktische Unterstützung der Familien bei der Organisation und Strukturierung des Alltags: Entwickeln von Tagesstruktur, Familienregeln, Ritualen und Grenzen
  • Unterstützung der Familien in Erziehungsfragen: gemeinsames Entwickeln und Umsetzen kindgemäßer Erziehungsstrategien, Verbesserung der Entwicklungs- und Lernchancen der Kinder und Jugendlichen, Gewährleistung von Versorgung, Erziehung und Betreuung der Kinder und Jugendlichen durch ein beständiges, von positiven Emotionen getragenes Beziehungsangebot
  • Sicherstellung medizinischer Grundversorgung der Kinder und Jugendlichen, Unterstützung der Familien im gesundheitlichen und ernährungsbezogenen Bereich
  • Sicherstellung von Diagnostik, Therapie- und Förderangeboten für die Kinder und Jugendlichen, Ergotherapie, Logopädie, Frühförderung, Ermöglichen des Kindergartenbesuches
  • Unterstützung der Familien in wirtschaftlichen und finanziellen Situationen, Sicherstellung der materiellen Basisversorgung wie Krankenversicherung, Sozialhilfe, Wohngeld, Arbeitssuche, Schuldnerberatung, Umgang mit Finanzen
  • Unterstützung der Familien in schulischen Belangen, Kontakte zu Schulen, Anleitung der Eltern in der Hausaufgabensituation und in der Wahrnehmung von Elternabenden und Elternsprechtagen
  • Gestaltung der Freizeitsituation der Kinder und Jugendlichen, feste Angebotszeiten, Vereine, Ermöglichen von sozialen Kontakten, Durchführung von (Sport-)Projekten, Herstellen einer festen Nachmittags- Angebotsstruktur für die Kinder
  • Individuelle Förderprogramme für Kinder und Jugendliche
  • Unterstützung der Integration in die Nachbarschaft, Nachbarschaftshilfe, Organisation von Straßen- bzw. Stadtteilfesten , Elternselbsthilfegruppe, Vereinsleben
  • Unterstützung junger Volljähriger in Frager der Verselbständigung, bei Berufsfindung und Existenzaufbau und Existenzsicherung
  • Gruppen- und Einzelangebote für Männer mit Gewaltproblemen als präventive Maßnahme oder als Krisenintervention
  • Betreuung von Familien mit Baby oder Kleinstkind im Kontext von Sucht, Gewalt, Minderjährigkeit oder psychischer Erkrankung der Eltern
  • Erstellen von Sozialpädagogischen Diagnosen ( s. dort) für Kinder und Jugendliche, bzw. Familien.

Arndt Weixler           Rolf Schneider

Ihre Ansprechpartner für Anfragen, Fragen und Informationen rund um das Familienhilfezentrum.

Anschrift
Familienhilfezentrum Odenwald gGmbH
Am Donnersberg 4
64720 Michelstadt


Mitglied im

BpA

Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.

Kontakt
Telefon 06061 – 2187
Fax 06061 - 701718
Email info@familienhilfezentrum.de

Nicht mit mir!
Stellenangebote

Mitarbeiter/innen für Nachtdienste und Wochenenddienste auf Minijob- Basis ab sofort gesucht

Letztes Update: 17.10.2017